Category Archives: Lagerleben

Zwischen Lager und Schlacht

Aus dem Alltag der Soldaten

Das Alltagsleben der Soldaten war geprägt von Krankheiten, Unterernährung, kräftezehrenden Märschen und fehlenden festen Quartieren. Auch ohne die Schlacht starben auf diese Weise Hunderttausende.

Bilder strahlender Uniformen und prächtiger Paraden verbergen oft die Umstände des Krieges. Allmählich blichen die Uniformen aus, sodass – von den …

Der Große Zapfenstreich

Höchstes militärisches Zeremoniell der Bundeswehr

Der Name „Zapfenstreich“ geht auf das Jahr 1596 zurück. Mit einem Schlag auf den Zapfen eines Fasses wurde die Nachtruhe angezeigt. Der Wirt durfte keine Getränke mehr ausgeben, die Landsknechte mussten in ihren Zelten Ruhe halten.

Der heute übliche Große Zapfensteich geht auf das …

Wenn Soldaten einladen

Unser Sprachgebrauch

„Mach mir keene Fissimatenten!“ – Ein mahnender Spruch, um Unheil vor dem Entstehen abzuwenden. Weit verbreitet ist die Annahme, er käme aus dem Französischen. Genau genommen sollten Napoleons Soldaten der Grund für diese Redewendung sein: mit ihrer Einladung „Visitez ma tente!“ versuchten sie die jungen Mädchen in ihre …

Not macht erfinderisch

Die Konservendose

Die Versorgung der Armee während des Feldzuges stellte ein immenses Problem dar. Napoleon suchte daher dringend Möglichkeiten, Nahrungsmittel länger haltbar zu machen. 1795 veranstaltete er dafür ein Preisausschreiben, welches der Franzose Nicolas Appert gewann. 1804 hatte er Lebensmittel durch Erhitzen haltbar gemacht und luftdicht in Gläser …