Breunsdorf

Breunsdorf Like this

Truppendurchzüge und Einquartierungen
Nach der Kirchengalerie von 1840

Ein Teil der bei Großgörschen besiegten Russen und Preußen zog am 3. und 4. Mai auf ihrem Rückzug durch Breunsdorf, über Borna und Colditz weiter nach Dresden. Es folgte sofort die französische Armee und Napoleon selbst kam durch den Ort, um am 5. Mai in Borna zu übernachten. Auch im Umfeld der Völkerschlacht kamen erneut Truppen der Verbündeten durch Breunsdorf. Die Bewohner erlitten enorme materielle Verluste. Wegen der Einquartierungen fiel der Gottesdienst zwei aufeinanderfolgende Sonntage aus.

 

(Bild: Generalfeldmarschall Graf Alfred von Schliefen (1913): Gesammelte Schriften. Zweiter Band. Berlin: Ernst Siegfried Mittler und Sohn. Skizze 68)