Gazen

Gazen Like this

Plünderungen und Truppendurchzüge
Nach der Kirchengalerie von 1840

Nach der Schlacht bei Großgörschen kam es durch das Korps Marmont zu Plünderungen. Daraufhin floh ein Großteil der Einwohner. Die Franzosen wollten ein Tor der Kirche sprengen, worin sie versteckte Gegenstände vermuteten; aber Leutnant d’Himbercourt soll das verhindert haben. Die Pfarrei wurde geplündert, der Pfarrer vertrieben und das Archiv bis auf wenige Nachrichten zerrissen und verbrannt. Im Oktober gab es erneut Truppendurchzüge durch die auf Leipzig rückenden Österreicher, Russen und Preußen.

 

(Bild: Generalfeldmarschall Graf Alfred von Schliefen (1913): Gesammelte Schriften. Zweiter Band. Berlin: Ernst Siegfried Mittler und Sohn. Skizze 70)