Deutschland unter Napoleon

Deutschland unter Napoleon

Der Rheinbund und das Ende des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation

1806 wurde der sogenannte Rheinbund gegründet. Es war vordergründig ein militärisches Bündnis von 16 deutschen Fürsten. Sie standen unter dem Protektorat Frankreichs. Letztlich führte der Rheinbund zum Zerfall des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Napoleon erkannte das Reich nicht mehr an. Dessen Erhalt hätte einen neuen Konflikt bedeutet; diesen scheute Kaiser Franz I. von Österreich. Somit erklärte er als letzter Kaiser das Heilige Römische Reich Deutscher Nation für aufgelöst.

 

(Bildausschnitt aus “Europa während der Napoleonischen Kriege”; André Martini)